Rund um Montessori

Der Arbeitsteppich

In meinem letzten Beitrag habe ich euch davon erzählt, dass wir nun langsam beginnen, einen Arbeitsteppich zu nutzen. Ich wusste aber nicht, dass so viele von euch gar nicht wissen, was es mit einem Arbeitsteppich auf sich hat. Auf Grund eurer vielen interessierten Nachrichten und den Fragen dazu, hab ich mir gedacht, ich verfasse einen ausführlichen Blogbeitrag für euch.

Spielegruppe, Teppiche und Badematten auf dem Bid von IKEA

Was ist ein Arbeitsteppich?

Ein Arbeitsteppich ist ein simpler Teppich, den man in der Montessoripädagogik zum Arbeiten mit Materialien verwendet. Jedoch gibt es hier einiges zu beachten:

  • Der Arbeitsteppich sollte in seiner Farbe und auch in seinem Muster schlicht und unauffällig sein. Schließlich soll er nicht von der eigentlichen Übung ablenken. Teppiche mit auffälligen Mustern oder quietschbunten Farben eignen sich also eher weniger. Besser man greift zu einfarbigen Teppichen, oder zu dezenten Mustern.
  • Er sollte auf der Unterseite beschichtet sein, so dass er gut am Boden haftet und nicht verrutscht
  • Es sollte bestenfalls ein Teppich mit kurzem Flor sein, damit man darauf gut arbeiten kann. Auf einem Langflor-Tepich würde zB ein Turm nicht gut stehen, und die Übung könnte nicht gut ausgeübt werden.

Welchen Sinn hat der Arbeitsteppich?

  • Der Arbeitsteppich ist eine optische Grenze. Es wird auf dem Teppich gearbeitet, nicht darüber hinaus. Diese optische Grenze
  • Natürlich ist ein Material oder auch Spiel, welches auf einem eigenen Teppich steht, einfach ansprechender und einladender.
  • Wenn ein Kind an einem Teppich arbeitet, signalisiert das für die anderen Kinder: „Hier arbeite ICH. Das is mein Arbeitsplatz, und ich möchte dabei nicht gestört werden.“ Das hat auch viel mit Respekt vor den anderen zu tun. Ich nehme niemanden etwas weg, ich störe nicht, ich steige auch nicht darauf.
  • Nach dem Beenden eines Spiels/einer Arbeit, wird dieses wieder weggeräumt. So auch der Teppich. Dieser wird aufgerollt und an seinen Platz zurückgebracht.

Ab welchem Alter biete ich einen Arbeitsteppich an?

So wie in allen Dingen, ist auch dies nicht verallgemeinernd zu beantworten, da jedes Kind anders entwickelt ist. Aber ich versuche euch einen ungefähren Richtwert zu geben:

  • In den ersten 20 Monaten ist es meist noch zu früh für einen richtigen Arbeitsteppich. Das Kind wird den Sinn noch nicht verstehen und kann den Teppich auch noch nicht selbst holen/aufräumen. Natürlich bietet es sich aber an, einen Teppich zur Präsentation eines Spiels oder eines Materials zu verwenden – es wirkt sehr ansprechend auf das Kind.
  • In meinen Spielegruppen präsentiere ich zum Beispiel jedes Material auf einem eigenen Arbeitsteppich (Die Kinder sind dort 10-16 und 16-28 Monate alt).
  • Rund um das zweite Lebensjahr bietet es sich gut an, den Arbeitsteppich einzuführen. Das Kind ist nun oft schon in der Lage, sich selbst einen Arbeitsteppich zu holen, wenn es mit einem Material arbeiten möchte und ihn auch wieder aufzurollen und wegzuräumen, wenn es fertig ist.
  • Im Kindergartenalter hat der Arbeitsteppich nun seinen vollen Einsatz. Das Kind versteht den Sinn und kann ihn selbstständig holen und auch wieder wegräumen
  • Nach und nach wird der Teppich dann gegen den „Tisch“ eingetauscht, da nun viele Arbeiten und Übungen am Tisch ausgeführt werden.

Fazit:

Probiert es einfach mal aus, was es ändert, wenn ihr ein Spiel oder ein Material für euer Kind auf einem Teppich präsentiert.
Egal ob zu Hause, oder auch in Krippe oder Kindergarten – Ihr werdet sicherlich einen Unterschied bemerken!
Die Kinder arbeiten konzentrierter, fokusierter. Sie haben Freude daran, den Teppich zu holen/selber wieder wegzuräumen. Das Kind wird im „Selbsttun“ und auch in seiner Persönlichkeit gestärkt.
Testet es mal.. und gebt mir gerne Feedback, wie es euch ergangen ist!

Meine Produktempfehlungen

  • eine tolle günstige Variante sind sie Badematten von IKEA. Aber es gibt auch wunderscöne gewebte Teppichte dort, die nicht viel kosten.
  • Beim dänischen Bettenlager gibt es auch eine tolle Auswahl an passenden Teppichen..
  • TEDI hat auch oft tolle Teppiche da (und Körbchen ^^ )
  • Wer gerne etwas hochwertigeres nutzen möchte (gerade in Einrichtungen), kann ich die wunderbaren Teppiche von Nienhuis empfehlen! Die haben auch eine gute größe für anspruchsvollere Übungen. (Nutzt gerne meinen Code „promo2020“, dann bekommt ihr 15%)

(unbezahlte Werbung, Werbung wegen Produktnennung und Verlinkung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.